Die zweite jährliche Klimakonferenz in Israel

Die zweite jährliche Klimakonferenz in Israel

Creator: Heschel Center. All rights reserved.

Als Teil der langjährigen Arbeit der Heinrich-Böll-Stiftung (HBS) Israel bezüglich der Förderung von Klimapolitik organisierte das “Heschel Zentrum für Nachhaltigkeit”, eine Partnerorganisation der HBS, am 9. November zeitgleich zu der internationalen Klimakonferenz in Bonn die zweite jährliche Klimakonferenz in Israel. In Zusammenarbeit mit der deutschen Botschaft in Tel Aviv luden sie den Klimawissenschaftler Christoph Zeiss vom Wuppertal Institut ein, welcher ein Experte im Bereich der sektorenübergreifenden Beteiligungsverfahren ist, die auch als Basis für den deutschen nationalen Klimaplan 2050 dienten.

As part of the long-term work HBS Israel conducts on advancing climate policy, The Heschel Center for Sustainability, one of HBS’ strategic partners, organized the 2nd annual climate convention in Israel on November 9th, scheduled to coincide with the COP climate negotiations taking place this year in Bonn.  In cooperation with the German Embassy in Tel Aviv, they invited climate scientist Mr. Christoph Zeiss from The Wuppertal Institute, a senior researcher and expert on the multi-sector public participation process that served as a basis for Germany’s national climate plan 2050.

Mit dem Ziel Inspiration zu geben und von gelungenen Maßnahmen in Deutschland zu lernen veranstaltete das Heschel Zentrum am Morgen einen Workshop mit Herrn Zeiss sowie über 40 relevanten Stakeholdern aus der Zivilgesellschaft, Ministerien, Wirtschaft und Kommunen. Nach einer Vorstellung der Arbeitsweise in Deutschland teilten sich die Teilnehmenden in Kleingruppen entsprechend ihrer Sektoren auf, um Barrieren, Möglichkeiten und notwendige nächste Schritte zu diskutieren, um so einen Prozess auch in Israel durchzuführen. Das Heschel Zentrum führt Treffen mit Ministerien durch und setzt sich dafür ein, dass Israel einen ambitionierteren Klimaplan für das 2050 entwickelt.

Meant to provide inspiration and to learn from best practices in Germany, The Heschel Center held a workshop in the morning with Mr. Zeiss together with over 40 relevant stakeholders representing civil society, government ministries, business and municipalities. After learning about the process in Germany, the participants divided into breakout groups by sector in order to discuss the barriers, opportunities and necessary next steps of conducting such a process in Israel. The Heschel Center is conducting meetings with government ministries and is advocating for Israel to build a more ambitious national climate plan for 2050.

Die Klimakonferenz begann am Nachmittag mit über 300 Teilnehmenden. Der deutsche Botschafter in Israel, Dr. Clemens von Götze hielt die Eröffnungsrede zusammen mit Ze‘ev Elkin, Minister für Umweltschutz und dem Knesset-Mitglied Dov Khenin, einem der führenden israelischen Umweltpolitiker. Die HBS war einer der zentralen Partner der Konferenz zusammen mit der „Porter School for Environmental Studies“ der Universität Tel Aviv und einer Reihe von NGOs und Unternehmen in Israel.

The climate convention began in the afternoon with over 300 participants. German Ambassador to Israel Dr. Clemens von Goetze gave opening remarks along with Mr. Zev Elkin, the Minister of Environmental Protection and Knesset Member Mr. Dov Hanin, one of Israel’s leading environmental legislators. The Heinrich Boell Stiftung was a key partner of the convention together with The Porter School for Environmental Studies at Tel Aviv University and an array of NGOs and businesses in Israel. 

0 Comments

Add new comment

Add new comment