Praktikum in Tel Aviv

Titel: Internationales Praktikum in einer politischen Stiftung
Ort: Tel Aviv, Israel
Dauer: 3 Monate, nach Absprache auch länger möglich
Organisation: Heinrich-Böll-Stiftung

Hintergrund: Die Heinrich-Böll-Stiftung (HBS) steht als parteipolitische Stiftung der Grünen für Umweltschutz, Demokratie, Geschlechtergerechtigkeit und Menschenrechte. Diese Werte werden durch die Förderung von lokalen Projekten in rund 60 Ländern durch 34 Auslandsbüros in die ganze Welt getragen. Finanziert wird die Arbeit der HBS vom Deutschen Bundestag, der Hauptsitz der Stiftung befindet sich in Berlin. Die HBS arbeitet bereits seit 1998 in Israel/Tel Aviv. Durch Praktika in den Auslandsbüros möchte die Stiftung Studierende bei ihrer Ausbildung unterstützen. Weitere Informationen zum Büro Tel Aviv finden Sie unter: https://il.boell.org.

Aufgabenbeschreibung:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Delegations- und Besuchsprogrammen
  • Mithilfe beim Verfassen von Berichten und Anträgen für Projekte
  • Betreuung der Social-Media Kanäle
  • Mitarbeit bei der Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Projektaktivitäten
  • Rechercheaufgaben
  • Übersetzungen Deutsch-Englisch/eventuell Hebräisch
  • Sonstige administrative und bürokommunikative Aufgaben

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Bachelorabschluss / mind. 3 abgeschlossene Fachsemester in einer relevanten Fachrichtung
  • Erfahrung im Verfassen anspruchsvoller Texte auf deutsch und englisch
  • Fähigkeit, konzeptionell, strategisch und systematisch zu arbeiten
  • Freude an der Arbeit in einem motivierten Team
  • Hohe Belastbarkeit sowie interkulturelle Kompetenz
  • Exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse, gute Hebräischkenntnisse sind von Vorteil
  • Grundkenntnisse über Geschichte und Politik Israels sind ebenfalls von Vorteil

Einzureichende Unterlagen:

  1. Motivationsschreiben (max. 1 Seite) in englischer Sprache
  2. Tabellarischer Lebenslauf in englischer Sprache (max. 2 Seiten)
  3. Relevante Nachweise wie Hochschulzeugnisse, Empfehlungsschreiben oder Arbeitsprobe in deutscher oder englischer Sprache (max. 5 Seiten)
  4. Eine kurze systematische Analyse der aktuellen politischen Entwicklung in Israel (max.1 Seite)

Weitere Informationen:
Die Praktikant*innen erhalten eine Aufwandsentschädigung i.H.v. 450 EUR/Monat. Visum, Versicherungen, sowie die Unterkunft vor Ort müssen durch den*die Praktikant*in selbst organisiert werden. Das Praktikum ist kein Arbeitsverhältnis, sondern Teil der akademischen und beruflichen Ausbildung.
Wir bitten Bewerber*innen, die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts zu beachten. (https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/israelsicherheit/…)

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter info@il.boell.org zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen, geordnet nach Punkt 1-4 und unter Einhaltung der Maximallänge in einem gesammelten pdf-Dokument an diese Adresse, adressiert an Herrn Claude Weinber. Die Bewerbungen sind ganzjährig möglich. Bitte geben Sie einen bevorzugten Zeitraum an.